BERUFSERFAHRENE

FINANZIELLE FÖRDERUNG FÜR BERUFSEINSTEIGER- und BERUFSERFAHRENE

Fortbildungs- und Weiterbildungsfinanzierung und Studienfinanzierung

STIPENDIEN

DIE BEGABTENFÖRDERUNGSWERKE

• Das Avicenna-Studienwerk fördert leistungsstarke und gesellschaftlich engagierte muslimische Studierende und Promovierende aller Fächer.

• Das Cusanuswerk ist das Begabtenförderungswerk der Katholischen Kirche und fördert katholische Studierende und Promovierende.

• Das Ernst-Ludwig-Ehrlich-Studienwerk – ELES – vergibt Stipendien an besonders begabte und engagierte Studierende und Promovierende aller Fächer mit persönlichem, religiösem oder fachlichem Bezug zum Judentum.

• Das Evangelische Studienwerk e.V. Villigst ist das Begabtenförderungswerk der Evangelischen Kirche Deutschlands und fördert hauptsächlich evangelische Studierende.

• Die Friedrich-Ebert-Stiftung – FES – steht der Partei SPD nahe. Sie fördert deutsche und ausländische Studierende und Promovierende, besonders Frauen und Menschen, die als Erste aus Ihrer Familie studieren und/oder Migrationshintergrund haben.

• Die Friedrich-Naumann-Stiftung steht der Partei FDP nahe. Sie fördert liberalen akademischen Nachwuchs und achtet auf Leistung, sowie liberales politisches und gesellschaftliches Engagement. Gefördert werden deutsche und ausländische Studierende und Promovierende im Vollstudium.

• Die Hans-Seidel-Stiftung steht der Partei CSU nahe und achtet auf staatsbürgerliches Verantwortungsbewusstsein, politische Aufgeschlossenheit, sowie aktive Mitarbeit in sozialen, studentischen, kirchlichen oder politischen Organisationen. Gefördert werden Studierende und Promovierende durch ideelle und finanzielle Förderung, insbesondere in Bayern.

• Die Hans-Böckler-Stiftung ist das Begabtenförderungswerk des Deutschen Gewerkschaftsbundes. Sie legt Wert auf Chancengerechtigkeit und fördert begabte Abiturienten, deren Familien ein Studium nicht finanzieren können.

• Die Heinrich-Böll-Stiftung steht der Partei Bündnis 90/Die Grünen nahe. Sie fördert zukünftige Fach- und Führungskräfte, die sich für grüne Werte und Ziele einsetzen. Die Heinrich-Böll-Stiftung versteht sich als Agentur für grüne Ideen und als internationales Politik-Netzwerk und setzt sich für Ökologie und Nachhaltigkeit ein. Schwerpunkte der ideellen Förderung sind Geschlechterdemokratie, Interkulturalität, Förderung von Partizipation und Empowerment.

• Die Konrad-Adenauer-Stiftung steht der Partei die CDU nahe. Sie orientiert sich an einem Menschenbild, das durch christlich-demokratische Wertvorstellungen geprägt ist. Gefördert werden junge Leistungsträger und zukünftige Führungskräfte, die in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien, Kultur und Gesellschaft Verantwortung übernehmen. Gefördert werden Studierende, Promovierende und Habilitierende.

• Die Rosa Luxemburg Stiftung steht der Partei Die Linke nahe. Sie setzt sich ein für soziale Gerechtigkeit, Solidarität und die Überwindung patriarchaler, ethnischer und nationaler Unterdrückung. Gefördert werden insbesondere Studierende aus Nicht-Akademikerfamilien oder mit Migrationshintergrund, Frauen, sozial Bedürftige und Studierende mit Behinderungen.

• Das Studienförderwerk Klaus Murmann der Stiftung der Deutschen Wirtschaft – sdw – ist politisch unabhängig und fördert im Sinne des Gründers Klaus Murmann, Unternehmer und ehemaliger Arbeitgeberpräsident, unternehmerisches Denken und Handeln in gesellschaftlicher Verantwortung. Stipendiaten sollten Gemeinsinn, Unternehmergeist und Potenzial für Führungsaufgaben in Wirtschaft und Gesellschaft mitbringen. Gefördert werden deutsche und ausländische Studierende und Promovierende aller Fächer und Hochschularten. Das Förderprogramm Studienkolleg richtet sich an leistungsstarke und engagierte Lehramtsstudierende und -promovierende.

• Die Studienstiftung des deutschen Volkes ist Deutschlands größtes und ältestes Begabtenförderungswerk. Die Stiftung ist politisch, konfessionell und weltanschaulich unabhängig.Sie fördert besonders begabte junge Studierende und Promovierende. Sie vermittelt vielfältige Möglichkeiten zur wissenschaftlichen Vertiefung, zum fächerübergreifenden Dialog und für internationale Erfahrungen. Zusätzlich gibt es offene Stipendienprogramme.

DAS DEUTSCHLANDSTIPENDIUM 

Das Deutschlandstipendium ist ein Stipendienprogramm, bei dem die Hochschulen ihre Stipendiaten selbst auswählen. Es wird von Bund, Hochschulen und privaten Förderern getragen. Jeder Euro, der von privaten Förderern wie Stiftungen, Vereine, Unternehmen und Privatpersonen gestiftet wird, wird vom Bund um um einen weiteren Euro aufgestockt. Vor allem begabte und leistungsstarke  Studierende werden für mindestens zwei Semester gefördert. Die Bewerbung ist in der Regel einmal pro Studienjahr ab Juni möglich. Die Förderung ist unabhängig von Einkommen und Nationalität und kann zusätzlich zum BAföG gewährt werden.

DIE STUDIENSTIFTUNGSAAR – Deutschlandstipendium im Saarland 

Neben monatlichen Geldzahlungen erhalten die Stipendiaten die Möglichkeit, an Workshops und Seminaren teilzunehmen oder persönliche Mentoring- und Coaching-Angebote in Anspruch zu nehmen. Die von der saarländischen Landesregierung gegründete StudienStiftungSaar fördert speziell Studierende an den Hochschulen im Saarland:

DAS AUFSTIEGSSTIPENDIUM für Berufserfahrene – Förderung für Studierende mit Berufserfahrung

Das Aufstiegsstipendium für Berufserfahrene eröffnet Fachkräften mit einer beruflichen Ausbildung und mindestens zwei Jahren Berufspraxis neue Möglichkeiten für die berufliche Entwicklung. Die Bewerbung ist schon vor Beginn des Studiums und bis zum Ende des zweiten Semesters möglich.  Gefördert wird ein Erststudium in Vollzeit oder berufsbegleitend an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Schule. Unabhängig von Alter und Einkommen.

STIPENDIEN FÜR AUSLANDSAUFENTHALTE über DAAD

Umfangreiche Informationen über Stipendien für einen Auslandsaufenthalt bietet Ihnen das Internetportal des DAAD – Deutscher Akademischer Austauschdienst

DAS WEITERBILDUNGSSTIPENDIUM – Förderung von Weiterbildungen für Berufseinsteiger

Das BMBF – Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert junge berufliche Talente mit dem Weiterbildungsstipendium nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung beim Aufstieg durch anspruchsvolle fachliche Weiterbildungen, wie etwa die Aufstiegsfortbildungen zum Techniker, Fachkauffrau, Fachpfleger, Sprachkurse, Software-Schulungen. Auch ein berufsbegleitendes Studium ist förderfähig, wenn es auf die Ausbildung oder Berufstätigkeit aufbaut. Für Bewerber mit besonderen beruflichen Leistungen, die unter 25 Jahre sind,  wobei Zeiten für BFD oder Elternzeit angerechnet werden können. 

DIE STIPENDIENDATENBANK DES BMBF

Umfassende Informationen über Stipendien in Deutschland finden Sie in der Stipendien-Datenbank des BMBF – Bundesministerium für Bildung und Forschung. Sie ist die zentrale Anlaufstelle für bundesweite und internationale Stipendien im privaten und öffentlichen Bereich mit über 1100 registrierten Stipendien. Die umfassende Stipendiendatenbank lässt sich nach vielen verschiedenen Kriterien filtern, wie zum Beispiel

  • Studienfächer
  • Hoch-/Schulstandort
  • Region/Land
  • Art des Stipendiums
  • Angestrebter Abschluss
  • Ausbildungsphasen
  • Lebensumstände (Alleinerziehend, Behinderung, Waise, Geflüchtete)

ZUSCHÜSSE UND DARLEHEN

BAFÖG FÜR STUDIERENDE – Zuschuss und Darlehen zum Studium

Studierende  an höheren Fachschulen, Akademien und Hochschulen können Ausbildungsförderung erhalten, wenn die finanziellen Möglichkeiten der Eltern für die Finanzierung des Studiums nicht ausreichen. Beim BAföG handelt es sich um eine finanzielle Förderung, die zur Hälfte als Zuschuss und zur Hälfte als zinsloses Darlehen gewährt wird, das später in Raten zurückgezahlt werden muss. Die Förderungshöchstdauer entspricht der Regelstudienzeit. Der Anspruch auf BAföG kann bereits zu Studienbeginn geprüft werden. Beantragen können Sie BAföG beim Amt für Ausbildungsförderung – Studierendenwerk – Ihrer Hochschule. Im Saarland wenden Sie sich an das Studentenwerk im Saarland e.V.

AUFSTIEGS-BAFÖG – altersunabhängige Förderung für Aufstiegsfortbildungen für Berufserfahrene

Das Aufstiegs-BAföG fördert analog zum Studierenden-BAföG anspruchsvolle berufliche Fortbildungen an Fachschulen und Lehrgängen. Gefördert werden Qualifikationen zum Meister, Fachwirt, Techniker, Erzieher, Betriebswirt. Gefördert werden auch Abiturienten mit Berufspraxis, Studienabbrecher und Hochschulabsolventen, deren höchster akademischer Grad der Bachelorabschluss ist. Die Förderung erfolgt teils als Zuschuss, der nicht mehr zurückgezahlt werden muss, teils als als zinsgünstiges Darlehen der KfW. 

BILDUNGSKREDIT für Studierende

Für Studierende in höheren Semestern, z.B. in der Abschlussphase besteht die Möglichkeit, einen Bildungskredit in Anspruch zu nehmen. Der Bildungskredit ist zu einem späteren Zeitpunkt vollständig und verzinst zurückzuzahlen.

BILDUNGSFONDS  

Bildungsfonds sind eine weitere Möglichkeit der Studienfinanzierung: Aus einem privat finanzierten Fonds können geeignete Studierende eine monatliche Auszahlung erhalten, die sie nach dem Studium an den Fonds in Form eines prozentualen Anteils des Bruttoverdienstes zurückzahlen. Weitere Informationen finden Sie auch bei der Deutsche Bildung AG .

Wir beraten Sie, welche Förderung sich für Sie eignet und finden das Stipendium, das sicher zu Ihnen passt. Wir unterstützen Sie gerne bei der Beantragung.

PREIS EINZELBERATUNG

Individuelle Termine nach Vereinbarung I € 80,- / Stunde

 

LAUFBAHNBERATUNG FÜR BERUFSEINSTEIGER UND BERUFSERFAHRENE

 

 

 

Wir sind persönlich für Sie da

M +49 152 5543 6171
T  +49 681 9387 5512
F  +49 681 9387 5513

institut@myprofession.de

MY PROFESSION
Institut für private Berufs- und Studienberatung
Kaiserslauterer Straße 6
66123 Saarbrücken

DATENSCHUTZ

IMPRESSUM